071 52 55 222 artur.hein@hin.ch

Allgemeine Fragen


Wird die Behandlung von der Versicherung übernommen?

Nein. Wir rechnen direkt privat ab und können keine Abrechnung über Sozialversicherung, Krankenversicherung oder SUVA anbieten.

Kann der Zahnarzt per Mail oder Telefon erreicht werden?

Ja. Sowohl per Telefon als auch per Mail ist ein Kontakt möglich.

Können wir auch am Wochenende erreicht werden?

In dringenden Fällen sind wir selbstverständlich auch am Wochenende für Sie erreichbar – sowohl telefonisch, als auch per Mail.

Können sich Patienten mit Elektrosensibilität unproblematisch in der Praxis aufhalten?

Ja. Für unsere elektrosensiblen Patienten wurde die Praxis komplett abgeschirmt, sodass eine Belastung ausgeschlossen ist.

Ich habe Angst vor dem Zahnarzt. Was kann ich tun?

Unsere Spritzen und die weiteren Behandlungen sind in den allermeisten Fällen vollkommen schmerzfrei. Zur Beruhigung können wir Ihnen bei Bedarf schnelle Lösungen anbieten.

Was muss ich beim ersten Zahnarzttermin beachten?

Es ist hilfreich, wenn Sie zum Ersttermin aktuelle Röntgenbilder mitbringen.

Anreise mit dem Auto / Parkmöglichkeiten?

Parkgarage Rathaus und Parkgarage Manor sind wenige Gehminuten von der Praxis entfernt.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittelns?

Unsere Praxis liegt direkt am Bahnhof St.Gallen, sodass eine unkomplizierte Verbindung mit dem Zug möglich ist.

Wie läuft der Ersttermin ab?

Beim Ersttermin verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre Situation und besprechen alle möglichen Probleme und Ursachen ausführlich. Wir beraten Sie über die möglichen Therapien, mit allen Vor- und Nachteilen, sowie den jeweiligen Kosten.

Gibt es im Behandlungsverlauf Zwischenrechnungen?

Ja. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir vor grösseren Behandlungsabschnitten eine Anzahlung erbeten.

Wie oft muss ich zur Kontrolle zum Zahnarzt?

Das richtet sich nach der individuellen Situation. In der Regel sollten Kontrollen halbjährlich erfolgen.

Medizinische Fragen


Wird in der Praxis Lachgas verwendet?

Nein. Aufgrund der negativen Eigenschaft, sehr grosse Mengen Vitamin B12 zu zerstören, verwenden wir kein Lachgas

Wann darf ich nach einer Behandlung wieder essen?

Sofort, sofern keine Betäubung durchgeführt wurde. Mit Betäubung sollten Sie warten bis diese abgeklungen ist, damit Sie sich nicht auf die Lippe/Wange beissen.

Darf ich nach einer grösseren OP alleine Auto fahren?

Nach grösseren Operationen ist es sinnvoll wenn Sie nach Hause gebracht werden und nicht aktiv am Strassenverkehr teilnehmen. Die Anästhesie kann Ihre Fahrtüchtigkeit beeinflussen. 

Sind leichte Schmerzen nach einer Operation normal?

In der Regel haben unsere Patienten nach Operation keine, oder nur sehr geringe Beschwerden. Gelegentlich können jedoch Beschwerden auftreten, die in der Regel innerhalb von 3-4 Tagen abklingen. Auch Temperaturerhöhungen von bis zu 38,5°C sind nach einer OP möglich und normal. Bei starken Schmerzen melden Sie sich bitte umgehend bei uns in der Praxis.

Welche Art der Anästhesie wird verwendet?

Wir verwendet zur lokalen Betäubung das Anästhetikum Ultracain Forte, mit dem Wirkstoff Articain. Articain ist sehr verträglich und erzielt eine optimale Anästhesietiefe. Wir führen keine Leitungsanästhesie durch, sondern ausnahmslos eine lokale Infiltrationsanästhesie.

Fragen zu Keramikimplantaten


Verursacht das Einsetzen von Implantaten Schmerzen?

Nein. Durch die ausreichende lokale Infiltrationsanästhesie spüren Sie während der Behandlung keine Schmerzen.

Ist eine Sofortimplantation mit Keramikimplantaten immer möglich?

Wir streben immer die Implantation sofort nach der Zahnextraktion an. Jedoch kann erst nach der Zahnentfernung abgeschätzt werden ob eine Sofortimplantation möglich ist.

Warum dürfen Keramikimplantate während der Einheilphase nicht belastet werden?

Während der ersten 3 Monate nach der Implantation beginnt sich neuer Knochen um das Implantat zu bilden und das Implantat wird stabil. In dieser Zeit darf unter keinen Umständen eine Belastung auf das Implantat ausgeübt werden, da es sonst nicht einheilen kann.

Falls Sie von uns ein Provisorium auf das Implantat bekommen, dann dient es nicht zum Kauen und Beissen, sondern lediglich der Ästhetik. Bitte belasten Sie das Implantat in der Einheilphase (3 Monate) unter keinen Umständen.

Was muss ich tun, wenn ich spüre, dass der Kontakt auf den Implantaten überhöht ist?

Zirkonoxid-Implantate reagieren sensibler auf Störkontakte (besonders in der Seitswärtsbewegung). Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie einen stärkeren Kontakt auf der Implantatkrone haben oder früher aufkommen, sollten Sie uns umgehend anrufen oder einen Zahnarzt aufsuchen.

Fragen zu Nahrungsergänzungen und Ernährung


Wie hoch sollte der D3-Spiegel für eine OP sein?

Vitamin D3 ist für die Knochenheilung und –remineralisation extrem wichtig. Laut Prof. Choukroun sollte der Spiegel von Vitamin D3 (25-OH-D3) >70ng/ml liegen.

Kann man Vitamin D3 und K2 zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten einnehmen?

Ja, diese Kombination ist kein Problem.

Welche Nahrungsergänzungen sollten eingenommen werden und wie lange?

Die Nahrungsergänzungen werden Ihnen in unserer Praxis zur Verfügung gestellt und werden nach individuellen Gesichtspunkten ausgewählt. Eine Supplementation sollte 30 Tage vor einer Operation beginnen und 30 Tage danach enden. Die Inhaltsstoffe sind so abgestimmt, dass Ihre Knochenheilung und Regeneration ideal unterstützt wird.

Wie sollte ich mich ernähren, um meine Wundheilung und Regeneration zu verbessern?

Die Ernährung sollte so angepasst werden, dass alle wichtigen Bausteine und Co-Faktoren zur Verfügung gestellt werden und das Immunsystem nicht unnötig aktiviert wird.
1. So unverarbeitet und biologisch wie möglich.
2. Keine allergisierenden Lebensmittel: Glutenhaltige Nahrungsmittel, Milchprodukte, Schweinefleisch. Darauf sollte unbedingt verzichtet werden.
3. So wenig Zucker und Kohlenhydrate wie möglich. Auch so wenig Früchte wie möglich, aufgrund der Fruktose. Stattdessen mehr Proteine und gesunde Fette.
4. So viel rohes und gekochtes Gemüse wie möglich in den Ernährungsplan integrieren. Auf gekochtes Gemüse kann nicht verzichtet werden, da es sich um die ideale Quelle von Mineralstoffen handelt.